Veranstaltungsarchiv

Innsbruck; Ich mache mein Ding Train the Trainer – Symbolarbeit
Vom Dienstag, 12. Mai 2015 -  09:00am
Bis Freitag, 13. Mai 2016 - 05:30pm
Aufrufe : 637
Contact Dr. Paul Schober - Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ich mache mein Ding. Train the Trainer – Symbolarbeit

Planungsstrasse2

„Was ist das Problem? Was soll anders sein?  
Wie soll es sein? Wie komme ich dort hin?“

Diese Fragen bilden das Credo der Symbolarbeit, die von Wilfried Schneider (http://www.psychologische-symbolarbeit.de/) entwickelt wurde.

Oft kann man keine Lösungen finden, wenn man sich nur der Sprache bedient. Wir können Menschen durch Symbole eine Sprache geben, wenn ihnen die Worte fehlen. Symbole können zum Dolmetscher werden. Die Arbeit mit Symbolen ebnet den Weg. Vorbewusstes und strukturelle Bedingungen werden so direkter und umfassender erreicht.

Schwerpunkte werden sein:

  • Wahrnehmung
  • Zielarbeit
  • Möglichkeit, innere Bilder nach außen zu kehren
  • Emotionen – Gefühle – Affekte
  • Arbeit mit Ressourcen
  • Biografie-Arbeit, Lebensplanung
  • Identität

Am ersten Workshop-Tag liegt der Schwerpunkt beim kennen lernen und ausprobieren der Materialien und der Interventionen. Am zweiten Tag werden sich die TeilnehmerInnen bereits in die Rolle der AnleiterInnen begeben. Das Lernen geschieht durch praktische Erfahrungen, ausprobieren, arbeiten – aktive Mitarbeit ist also nicht nur erwünscht, sondern erforderlich. Vorgestellt und gearbeitet wird mit den folgenden Interventionen: Lebensstraße, Planungsstraße, Reise zu meinen inneren Bildern, Reise zu meinen Gefühlsinseln.

Ziel

Ziel des Workshops ist es, TrainerInnen das Handwerkszeug für die Zielarbeit mit

Symbolen mitzugeben. Damit können gemeinsam mit den TeilnehmerInnen verschiedener

Kursmaßnahmen berufliche (und private) Perspektiven erarbeitet und überprüft werden.

 

Zielgruppe

Bildungs- und BerufsberaterInnen, TrainerInnen, BeraterInnen,
Coaches, SozialarbeiterInnen, verwandte Berufsfelder

 

Voraussetzungen

Die TeilnehmerInnen müssen ausreichende Berufserfahrung und die Bereitschaft mitbringen, selbst mit den Symbolen an eigenen und selbst-gewählten Themenstellungen zu arbeiten um die Funktionsweise dieser Methode kennenzulernen.

 

Anzahl:         8 – 16 TeilnehmerInnen

TrainerIn:     Maga. (FH) Margot Cammerlander, Sozialarbeiterin, Family Counselor

                    Dr. Paul Schober, Unternehmensberater, Bildungs- und Arbeitsmarktexperte

Termin:         Dienstag, 12. Mai 2015, 09:00 – 17.30 Uhr

                    Mittwoch, 13. Mai 2015, 09:00 – 17.30 Uhr

Ort:                 6020 Innsbruck

 

Ort Innsbruck
Zielgruppe: Bildungs- und BerufsberaterInnen, TrainerInnen, BeraterInnen, Coaches, SozialarbeiterInnen, verwandte Berufsfelder

Anmeldung